Was gerade so los ist...

Kaiserlicher Blog

Nach Autor gefiltert: Stefan Kaiser     Alle Artikel anzeigen

Irgendwann im Herbst 2018

Der Rubberduck 7.0

Wir haben eine kleine Kamera montiert. Eine wüste Funktechnik transportiert die Bilder auch tatsächlich auf ein Smartphone. Es wirkt sehr experimentell und ambitioniert. Aber es funktioniert. Etwas rumpelig, die Bilder. Aber sie vermitteln einen Eindruck, was an Bord des Rubberducks in voller Fahrt los ist.

    

30.07.2018

Wir haben leichte Änderungen an der Beleuchtung vorgenommen. Das Ganze wirkt jetzt viel dynamischer. Außerdem gab es eine grandiose Testfahrt im Dunkeln...->weiter

22.07.2018

Hier entstehen neue Versionen schneller als man denkt: Der Rubberduck 6.0 ist da!
Wir haben Profil auf die Gummiketten aufgebracht, was den Grip im Gelände dramatisch erhöht hat...->weiter

01.07.2018

Der Rubberduck 5.0 ist da...Neue Motoren, Elektronik überarbeitet...mehr Power!!! -> weiter

17.06.2018

Rubberduck 4.0 - Die Kettenlaufwerke wurden überarbeitet und die Beleuchtung ergänzt... -> weiter

Juni 2018

Rubberduck 3.0 - Mehr Kettenspannung, mehr Videos...->weiter

Mai 2018

Der Rubberduck ist da!!!
Wieder mal ein neues Gefährt, diesmal mit Kettenantrieb...->weiter

April 2017

Ein neues Gefährt wurde entwickelt, klein, fein, schnell... ->weiter

 

Dezember 2016

Wir haben neue Fahrzeuge entwickelt, diesmal ferngesteuert. Traditionell, sozusagen. Aber nur die Steuerung. DIe Modelle sind komplett "freestyle"...->weiter

September / Oktober 2016

Ein neues Betätigungsfeld...Bildhauerei ! Öfter mal was Neues. ->weiter...

02.04.2016

Wir haben die Steuerung des K-Bot-1 überarbeitet...->weiter...

20.03.2016

Die neuen Motoren trafen ein, und so haben wir den K-Bot2 überarbeitet. ->weiter

Januar - März 2016

Die Arduino-Projekte kommen ins Laufen oder besser Rollen.
Dafür, dass wir bis vor ein paar Wochen noch gar keine Ahnung von der Materie hatten, sind wir mit den Ergebnissen bisher ganz zufrieden. Das ist natürlich erst der Anfang. Die Möglichkeiten sind ja fast grenzenlos...
Irgendein schmissiger Name musste her, und so nannten wir unsere fahrenden Dinger: K-Bots.  ->weiter...

Juni 2015

So...wir haben an den Hedgehog ein "Mähwerk" montiert. Ein kleines Mähwerk, aber immerhin - gedacht vielleicht als Rasenkantenschneider. Aber das Ergebnis war dürftig.... ->weiter

Aber das ist natürlich nicht alles. In der Rubrik "Nachwuchsprojekte" habe ich mal einige "Murmelbahnen" der beiden Buben dokumentiert. Interessant, was da so möglich ist. ->weiter

Mai 2015

Eine Hedgehog-Update...
Frisch lackiert und mit neuen Anbauten versehen...->Infos hier.

April 2015

Die erste fahrtüchtige Version des Hedgehog ist fertig. Das Ding knattert und rattert mit beachtlichem Tempo durch unwegsamstes Gelände. Mehr Detail mit Fotos und Filmchen gibt es hier...

Februar 2015

Nicht, dass die beiden anderen Konstruktionsprojekte (S-RAM-5 und Hedgehog) schon fertig wären oder dass ich mal beginnen würde, meinen zweiten Roman zu schreiben - nein, zu einfach. Wir fangen noch ein weiteres Projekt an.
Und zwar den Bau eines autonomen Fahrzeugs. Ganz ohne Fernsteuerung, so eine Art Roboter, kontrolliert mit Hilfe eines Arduino-Boards und der entsprechenden Software. Da sind wir noch ganz am Anfang, aber so fangen alle guten Projekte schließlich an.
Mehr Info...

November 2014 - Januar 2015

Nachdem das Fahrwerk des S-RAM-4 fahrtüchtig über die Wiesen rumpelt, habe ich die Gesamtkonstruktion überdacht und kurzerhand über den Haufen geworfen (zu hoch, zu schwer, Mähmotor passte nicht richtig hinein, usw.) Die Umkonstruktion zum S-RAM-5 dauerte ein wenig, ist nun aber abgeschlossen und muss nur noch zusammengebaut werden...
Und dann kam noch eine weiter Idee hinzu: Der HEDGEHOG - ein geländegängiges ferngesteuertes Fahrzeug, in der finalen Variante in der Lage, Maulwurfhaufen zu zerstören.

Februar 2014 - Oktober 2014

Das Grundgerüst für die Fortsetzung meines Romans steht soweit, die eigentlichen Schreibarbeiten habe ich aber erst einmal zurückgestellt. Vorerst habe ich meine Aufmerksamkeit auf ein anderes Projekt gelenkt. Und das hat so gar nichts mit dem Romanschreiben zu tun, eher mit verglühenden Metallspähnen, Schweißfunken, Kabelgewurstel und Farbe: Die Rede ist vom S-RAM

25.01.2014

1. Lesung am 19.02.2014 um 15:00 Uhr in der Stadtbücherei Langenselbold!
Heute haben wir in der Stadtbücherei Langenselbold die ersten Flyer für meine erste Lesung verteilt. Ahhhh, eine Lesung. Mit mir als Vorleser. Das wird was werden. Na ja, das wird bestimmt eine interessante Erfahrung. Wenn jemand kommt...

16.01.2015

Heute habe ich das Buch in der Kindle-Version veröffentlicht. Es ist bei Amazon erhältlich. Man muss ja mit der Zeit gehen. Ich war bisher kein Fan von eBooks, aber irgendwie ist es doch eine schöne Sache. Interessant ist für mich natürlich die Preisgestaltung. Ohne Druck- und Versandkosten bleibt für den Autor bei einem Verkaufspreis von 3,98€ für die Kindle-Version fast genauso viel übrig wie für die gedruckte Version für 20€, nach Abzug aller Kosten. Alles in Allem nichts um damit ein Vermögen zu verdienen...aber das ist auch nicht der Antrieb.

09.01.2014

Das erste Presse-Echo ! Am 09.01.2014 erschien der erste Artikel in einer Zeitung über mein Buch. Mein erstes Interview mit einer Reporterin...ungewöhnlich, sehr ungewöhnlich. Bisher habe ich eher im Verborgenen agiert. Nun kann jeder lesen was ich so mache. Auch wenn ich nicht denke, dass es besonders viele Menschen interessiert...  
weiter...

November 2013

Mein erster kleiner Roman ist da... Es ist vollbracht. Lange hat es gedauert, und nun...Tadaaaa: ist er endlich fertig:

 

Gefangen in der Zeit

Abenteuer auf Burg Münzenberg